#1

Dämonischer Lebensretter gesucht

in Male 20.03.2022 19:42
von Subaru Shiba | 61 Beiträge

• The Searcher •
... about me.


Name: Subaru Shiba • Alter: ü. 150 Jahre • Wesen: Engel (gefallener)Avatar: Wang Yibo
Storyline:


Ihr wollt wissen wer ich bin? Nun diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten, denn ich bin mir da selber nicht mehr so sicher.
Geboren wurde ich am 5. August 1868 unter dem Namen Ezarel im schönen Himmelsreich, somit bin ich mittlerweile 150 Jahre alt. Meine Eltern sind beide ehrenvolle Engel und liebten mich sehr. Liebe war mir also nie fremd gewesen und einsam war ich auch nie gewesen. Immerhin gab es genügend Engel in meinem Alter um mich herum.
Ezarel? Ja, das ist mein richtiger Name. Wieso ich jetzt Subaru Shiba heiße? Das ist eine lange Geschichte...
Aber fange ich mal von vorne an. Wie gesagt, wurde ich als reiner Engel geboren und wuchs auch unter diesen im Himmel auf. Ohne angeben zu wollen, muss ich gestehen, dass ich sehr intelligent bin. Weitaus intelligenter als die meisten aus meiner sogenannten "Familie". In der Schule war ich natürlich überaus eifrig dabei und lernte für meine spätere Aufgabe.
Ihr fragt euch welche Aufgabe ich hatte? Nun ich war ein Schutzengel und als solcher musste man eine längere Phase der Ausbildung hinter sich bringen. Immerhin konnte nicht jeder auf einen Menschen achten, so wie auch nicht jeder Engel dazu bestimmt war ein Erzengel zu werden.
Ich ging meiner Pflicht mit Ernsthaftigkeit nach und achtete sorgsam auf mein Schützling. Es war ein Junge gewesen, welcher schon früh ein schweres Schicksal erleiden musste. Denn er verlor seine Eltern bei einem Überfall. Ich sorgte also dafür, dass er es gut hatte und leitete ihn auf den rechten Weg. So weit so gut, ich verbrachte also einige Jahre damit diesen Jungen zu schützen und darauf zu achten, dass er keine Dummheiten verrichtete. Allerdings muss ich gestehen, dass es mir nach guten 20 Jahren zu langweilig wurde. Der Junge war mittlerweile ein 27- jähriger junger Mann, welcher den Ruf als Casanova weg hatte. Ich weiß beim besten Willen nicht, woher dieser Umschwung gekommen war, aber nun gut, ich war nicht zuständig dafür ihm den Hintern zu pudern. Jedenfalls wurde mir langweilig, weshalb ich meine Aufgabe immer mehr vernachlässigte. Dies wirkte sich auch auf das Leben des Menschen aus. Wie man sich sicher denken kann, mehr negativ als positiv. Und obwohl ich es nicht als Engel empfinden sollte, empfand ich es als recht amüsant. Das Leid zusehen versprach Spannung und das war etwas, was mir fehlte. Ich ließ also immer mehr nach als Schutzengel, was natürlich nicht unbemerkt blieb. Der ein oder andere Engel tadelte mich und ich versprach Besserung. Und genau das war eine Sache, die ein Engel nicht so einfach tun sollte: Lügen.
Ich besserte nichts an der Situation, war viel mehr dazu geneigt, noch mehr meine Aufgabe zu versäumen und dann geschah es. Ich brachte meinen Schützling samt ein Dutzend anderer Menschen in Gefahr. Dazu muss ich allerdings sagen, dass es ein unglücklicher Umstand war... ich meine, wer konnte ahnen, dass das Dach der Eishalle einstürzen würde? Okay, okay, es gab Hinweise darauf, welche ich ignorierte.
Mhm... es kam wie es kommen musste. Die armen Menschen starben, somit auch mein Schützling und ich? Ich bekam daraufhin ein paar weniger schöne Narben auf den Rücken. Immerhin war es mein Verschulden gewesen und dies war meine Strafe. Jedoch sollte weit aus schlimmeres auf mich warten, denn natürlich hat man mich im Auge behalten und es kann gut möglich sein, dass ich meinen Verfolger die ein oder anderen Federn gerupft hatte. Meine Tat war jedoch ein Unding im Himmel, weshalb man schnell urteilte. Ich sollte verbannt und verbrannt werden. Was das heißt? Nun, wenn ein Engel in Ungnade fällt kann es durchaus passieren, dass sie verbannt und gegen die Sonne geworfen werden. Das hat zu 99,99% die Folge das der Engel stirbt. Entweder durch verbrennen oder durch den Aufprall auf der Erde.
Ich gehörte zu dem 0,1% die überlebten. Wie? Nun eine gute Frage. Ich war schwer verletzt, als ich auf der Erde aufprallte. Meine zuvor silbrigen Schwingen waren rabenschwarz und zerfranst, zudem gebrochen. Normalerweise kein Ding, mit den Selbstheilungskräften eines Engels wären sie fix wieder heil und die schweren Wunden verschwunden. Allerdings gab es da so ein klitzekleines Problem. Der Himmel war weitaus wütender auf mich, als angenommen. Sie hatten nicht nur mich fast gänzlich verkohlt, sondern hatten mir auch meine Gabe genommen zu heilen. Das bisschen was ich noch besaß reichte soweit, dass ich nicht sofort drauf ging. Jedoch war es nur eine Frage der Zeit, bis ich das zeitliche segnete.
Ich hatte das Glück - oder Unglück? - auf einen adeligen Dämon zu treffen. Wahrscheinlich war ich in seinen Augen weitaus erbärmlicher, als sonst. Immerhin war ich mehr tot als lebendig und doch schlug er mir ein Pakt vor. Ehrlich gesagt weiß ich bis heute nicht, was er damit bezweckt hatte, doch bot er mir an, mir ein paar seiner Kräfte zu geben, im Austausch dafür musste ich ihm meine geschundene Seele geben. Was das bedeutete sollte ich wenig später erfahren, denn seit dem war ich so gesehen sein Schoßhündchen. Wenn ich nicht seinen Befehlen folge leitete, folterte dieser Dämon mich auf heimtückischer Art und Weise. Aber vielleicht war dies ein Teil des Paktes, sicher war ich mir da allerdings nicht. Meine neueste Aufgabe war in Serrated mein Unwesen zu treiben, also legte ich mir eine neue Identität zu.

Meine offizielle Geschichte lautete also etwas anders...

Mein Name ist Subaru Shiba. Ich bin 24 Jahre alt und komme ursprünglich aus einem kleinen Städtchen in Asien. Meine Eltern schickten mich im Alter von 17 Jahren nach Europa, um dort die Sprachen und Kulturen besser zu verstehen. Meine Familie ist weder arm, noch reich, also kann ich mich nicht beklagen. Nachdem ich meine Schule beendet habe, begann ich ein Studium. Musik und Schauspielerei, allerdings brach ich die Uni nach zwei Jahren ab und zog nach Irland. Dort arbeitete ich eine Weile als freier Fotograf. Ich bin recht sportlich, spiele hin und wieder Fußball. Allerdings bin ich kein Ass darin, mir liegt es eher zu musizieren und Gitarre zu spielen. Ich habe ein paar Geschwister, zu denen ich allerdings keinen Kontakt habe. Was aber nicht weiter tragisch ist, denn ich hatte eh nie einen guten Draht zu ihnen. Auch meine Eltern sehe ich nicht mehr so oft, immerhin leben sie in Asien. Seit gut drei Wochen lebe ich nun in Serrated und suche nach einem Job.
Klingt doch glaubwürdig oder?



• The Wanted •
...about you.


Name: ist frei wählbar • Alter: Du solltest schon ein hohes dämonisches Alter haben
Wesen: ein Dämon • Geschlecht: männlich
Avatar: den kannst du gern frei wählen!
Storyline:
Wie deine Lebensgeschichte ist, ist dir vollkommen überlassen.
Wichtig für dich zu wissen ist, dass du ein hochrangiger / adeliger Dämon bist.
Unsere gemeinsame Geschichte, wie wir uns kennengelernt haben, kannst du meiner Story entnehmen.
Warum du dich dazu entschieden hast mir zu helfen, oder was du vielleicht damit bezweckst, lasse ich dich gern entscheiden - oder wir schauen einfach zusammen. Unser Verhältnis zueinander ist voller Spannung und ich sperre mich gern gegen deine Anweisungen, was natürlich Folgen deinerseits haben. Obwohl es mir ziemlich lästig erscheint, dir "gehorchen" zu müssen, bin ich dir auch sehr dankbar.
Immerhin hast du mein Leben gerettet.

Sonstiges: Du musst keine 24/7 on sein. RL geht immer vor und ich erwarte auch kein Powerplay.
Immerhin sollst du dich ja auch wohlfühlen hier!
Ein Probepost benötige ich nicht, ich gehe von aus, dass du mehr als 5 Zeilen schreibst.
Hm.. noch etwas? Sollten Fragen anliegen, hau sie einfach raus!



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 14 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1165 Themen und 25596 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :